Die Beichte - Das Sakrament der Versöhnung

Solange ich es verschwieg, waren meine Glieder matt.

Meine Lebenskraft war verdorrt.

Da bekannte ich Dir meine Sünde,

und verbarg nicht länger meine Schuld vor Dir.

Ich sagte: "Ich will dem Herrn meine Frevel bekennen".

Und Du hast mir die Schuld vergeben.

Aus Psalm 32

Jesus sagte zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; wem ihr die Vergebung verweigert, dem ist sie verweigert. (Joh 20,21–23)

Amen, ich sage euch: Alles, was ihr auf Erden binden werdet, das wird auch im Himmel gebunden sein und alles, was ihr auf Erden lösen werdet, das wird auch im Himmel gelöst sein. (Mt 18,18)

Beichtgelegenheiten in St. Matthias:

Samstag 17.00-17.50

 

Beichtgelegenheiten in St. Elisabeth:

Samstag 16.00 - 16.25 Uhr

Beichtgelegenheit in St. Clemens, Stresemannstr. 66 in Berlin-Kreuzberg:

täglich

09.00 - 22.30 Uhr

Beichtgelegenheit in der Hedwigskathedrale

auf dem Bebelplatz in Berlin-Mitte:

Mo - Fr

17.30 - 18.00 Uhr

Samstags

17.00 - 19.00 Uhr
Sonntags

07.30 - 08.00 Uhr

09.30 - 10.00 Uhr

17.30 - 18.00 Uhr