Choralschola St. Matthias

Bild: Gregorianische Notenbilder

Das Graduale "Tu es deum"

in einer Handschrift aus dem Jahr 922

und in heutiger Quadratnotation

Der gregorianische Choral ist Wiege und Quelle der abendländischen Musik. Aus ihm hat sich alle spätere Musik entwickelt.

Vor allem aber ist der Choral gesungenes Gebet.

Das II.Vatikanum nennt den Choral  „den der römischen Liturgie eigenen Gesang“, der in ihren liturgischen Handlungen (unter sonst gleichen Bedingungen) „den ersten Platz einnehmen“ soll (Konstitution über die heilige Liturgie). Wer also den gregorianischen Choral singt, befindet sich nicht nur an der Wiege der europäischen Musikgeschichte, sondern vor allem im Herzen der christlichen Spiritualität.

 

Die Choralschola von St. Matthias besteht seit vielen Jahren. Unter der Leitung unseres Kirchenmusikers Ulrich Gembaczka singen wir meist den Introitus, das Ordinarium und die Communio der lateinischen Hochämter, die jeden zweiten Sonntag in St. Matthias gefeiert werden.

Wir proben montags um 20.00 Uhr im Pfarrsaal St. Matthias.

Wer die Schönheit der Gregorianik schätzt und gerne zum Lobe Gottes singt, ist herzlich eingeladen!

 

Bitte nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf:

E-Mail schreiben

 

Aktueller Proben- und Singplan der Choralschola St. Matthias:

Choralschola Proben und Singplan